Malerei 19. Jh. >> Übersicht




Pischon, Marie
Hünfeld 21.1.1856 - nach 1915

Biographie

Unterricht erhielt Marie Pischon in David Simonsons Malschule in Dresden und bei ihrem Großonkel Eduard Ihlée in Kassel. 1877 zog sie nach London, 1880 nach Düsseldorf und 1883 nach Berlin. Neben Genrebildern schuf sie vor allem Porträts.

Müller-Singer 3, S. 449; Thieme-Becker 27 (1933), S. 106.

Porträt Fritz Engelhardt
bez. l.R.: Marie Pischon 1915
Material: Leinwand
Maße: 70,3 x 53,7 cm
Datierung: 1915
Provenienz: erworben 1971 als Geschenk von Johanna Engelhardt, Kassel
Inv.-Nr.: AZ 3956


Brustbild en face in Uniform. Fritz Engelhardt (1875-1915), Sohn des Majors Friedrich Engelhardt (vgl. dessen Porträts von Caroline von der Embde AZ 3957 und ihrer Schwester Emilie AZ 3958) war Hauptmann im II. Atillerie-Regiment.



<<_zurück     2/2   weiter_>>


[Literatur] [Benutzerhinweis] [Datenschutz] [Impressum]