Malerei 19. Jh. >> Übersicht




Finck, Carl W. E.
Kassel 22.9.1814 - 17.1.1890 Kassel

Biographie

Finck begann sein Studium an der Kunstakademie in Kassel bei Friedrich Wilhelm Müller, gleichzeitig kopierte er die alten Meister in der Gemäldegalerie. Die Bekanntschaft mit Eduard Primavesi führte ihn zur Theatermalerei: 1836 war er in Hanau und Würzburg, 1839/40 am Königstädter Theater in Berlin, 1840/42 in Köln tätig. Danach reiste Finck nach Italien und lebte fünf Jahre in Venedig, wo hauptsächlich Architekturbilder entstanden. Später arbeitete er auch in Rom. 1848 kehrte er nach Kassel zurück. 1852-1866 war er als Hoftheatermaler in Hannover tätig. Seit 1869 unterrichtete er als Zeichenlehrer an der gewerblichen Zeichenschule in Kassel.
Finck veröffentlichte Gedichte, Fabeln und Schriften über die geometrische Konstruktion und Farbgebung des Flachornaments sowie über "Das Leben unserer Hauskatze". Wegen seiner Katzendarstellungen erhielt er im Alter den Beinamen "Katzenfinck".

Thieme-Becker 11 (1915), S. 574; K. Paetow, Eine romantische Landschaft aus der Kasseler Malerschule, in: Heimat-Schollen 3, Jg. 16 (1936/37), S. 27-29.

Krypta unter dem nördlichen Chor im Dom zu Fritzlar
bez. u.r.: C.Fink.1868
Material: Leinwand
Maße: 39,3 x 50,1 cm
Datierung: 1868
Provenienz: übernommen vor 1937 vom Verein für hessische Geschichte und Landeskunde
Inv.-Nr.: 1875/1699


Der Blick geht durch die Krypta und das am westlichen Ende geöffnete Portal zum hell erleuchteten Kirchenraum, wo zahlreiche Beter knien. Im Halbdunkel der Krypta, erhellt durch die rechten Seitenfenster, sind die mächtigen Stützsäulen, die Grabskulpturen vor den Wänden und der mit Grabsteinen belegte Boden erkennbar.

C. A. v. Drach, Die Bau- und Kunstdenkmäler im Regierungsbezirk Cassel, Bd. II: Kreis Fritzlar, Marburg 1909, S. 34-38; K. Paetow, Eine romantische Landschaft aus der Kasseler Malerschule, in: Heimat-Schollen 3, Jg. 16 (1936/37), S. 28, Abb. S. 29; Dehio 1966, S. 258-264.

<<_zurück     2/6   weiter_>>


[Literatur] [Benutzerhinweis] [Datenschutz] [Impressum]