Otto, Heinrich


1858 - 1923

Name: Otto, Heinrich
Nationalität: DE
Lebensdaten: 1858 - 1923
Beruf: Maler/in und Grafiker/in


Als Steinmetz ausgebildet, studierte Otto ab 1878 in der Bildhauerklasse der Akademie in Kassel. Er wechselte zur Malerei und wurde Schüler von Louis Kolitz und Carl Wünneberg. Bereits ab 1881 verbrachte er alljährlich einige Sommermonate in der Schwälmer Malerkolonie Willingshausen. Seit 1889 war Otto in Düsseldorf ansässig.
Seine eigentliche Bedeutung liegt in seinem graphischen Schaffen, vor allem seine Farblithographien waren geschätzt. Die letzten Blätter mit Motiven der hessischen Landschaft stehen Hans Thoma nahe.

Thieme-Becker 26 (1932), S. 92; R. Zimmermann, Heinrich Otto Maler und Radierer. Zum Gedächtnis eines Vergessenen, in: Hessische Heimat 1, N. F. 9 1959/60, S. 16-18; Bruckmann 1997-1998 3, S. 70-72, Abb. S. 70


Letzte Aktualisierung: 19.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum