Breslauer, Karl Christian


1805 - 1882

Name: Breslauer, Karl Christian
Lebensdaten: 1805 - 1882
Geburtsort: Warschau
Todesort: Warschau, 11.8.1882


Karl Christian Breslauer kam 15-jährig nach Berlin und begann sein Studium an der dortigen Akademie. 1830 sandte ihn der Dichter Michael Beer, Bruder des Komponisten Meyerbeer, nach Düsseldorf, wo er mit den Brüdern Achenbach zusammentraf. Seine Bewunderung galt dem Genfer Landschaftsmaler Alexandre Calame. Ab 1836 reiste er nach Italien, Tirol, Frankreich und Skandinavien, seit 1848 unterrichtete er an der Warschauer Kunstschule. 1856 wurde er dort zum Professor ernannt. Breslauer gilt als bedeutender spätromantischer Landschaftsmaler und einflussreicher Lehrer für die polnische Landschaftsmalerei der zweiten Hälfte des 19. Jh.

Thieme-Becker 4 (1910), S. 586-587, Bruckmann 1997-1998 1, S. 184-191, Abb. S. 190.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum