Cogels, Joseph Carl


1785 - 1831

Name: Cogels, Joseph Carl
Lebensdaten: 1785 - 1831
Geburtsort: Brüssel, Belgien, 5.11.1785
Todesort: Schloss Leitheim/Donauwörth, Deutschland, 31.5.1831


Nach dem Studium in Aachen, Düsseldorf und Paris kam Cogels 1811 zum ersten Mal nach München. 1818 ließ er sich dort endgültig nieder, nachdem er vorher längere Zeit in Gent und Antwerpen gelebt hatte. In München erhielt er zahlreiche Aufträge von König Maximilian I. Joseph und dem Herzog von Leuchtenberg. 1824 wurde er in die Akademie aufgenommen.
Cogels war Landschafts- und Marinemaler und begründete mit seinen Veduten die realistische Architekturmalerei der Münchner Schule.

Thieme-Becker 7 (1912), S. 174; Bruckmann 1981-1983 1, S. 178-179.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum