Drolling, Martin d. Ä.


1752 (Taufdatum) - 1817

Name: Drolling, Martin d. Ä.
Nationalität: D
Lebensdaten: 1752 (Taufdatum) - 1817
Geburtsort: Oberbergheim/Kolmar, Deutschland, 19.9.1752
Todesort: Paris, Frankreich, 16.4.1817


Nach der ersten Ausbildung in Schlettstadt ging Drolling nach Paris und kopierte im Louvre vor allem holländische Meister. 1802-1813 war er als Figurenmaler für die Porzellanmanufaktur in Sèvres tätig. Er schuf bürgerliche Genreszenen im Geschmack von Jean Baptiste Greuze, Interieurs, einige reizvolle Porträts, durchweg kleine Formate, bisweilen Miniaturen. Seine Werke, die in Stichen und Lithographien rasche Verbreitung fanden, erfreuten sich wegen ihrer Lebendigkeit, des genauen Detailstudiums sowie der sorgfältigen Ausführung großer Beliebtheit.

Thieme-Becker 9 (1913), S. 570-571; Bénézit 3, S. 674-675.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum