Dupré, Louis


1789 - 1837

Name: Dupré, Louis
Nationalität: F
Lebensdaten: 1789 - 1837
Geburtsort: Versailles, Frankreich, 9.1.1789
Todesort: Paris, Frankreich, 12.10.1837
Beruf: Maler; Lithograph; Radierer; Zeichner


Als Schüler von Jaques Louis David wurde er 1811 von Kardinal Fesch, dem Onkel der Bonapartes, zu König Jérome nach Kassel gesandt. Dieser ernannte ihn zu seinem Hofmaler und schickte ihn als Pensionär nach Italien, wo er sich mit dem Bildhauer David d'Angers befreundete. 1814-1831 lebte er abwechselnd in Neapel und Rom. Von dort unternahm er 1819 eine Reise nach Athen und Konstantinopel, wo zahlreiche Ansichten, Kostümstudien und Porträts nach der Natur entstanden. Erst 1831 kehrte er nach Paris zurück. Duprés Hauptinteresse galt der Porträtmalerei, in der er sich dem Stil des Empires anschloss, außerdem schuf er zahlreiche Historienbilder.

Thieme-Becker 10 (1914), S. 177-178; Ausst.-Kat. A romantic vision of Greece and Turkey. Louis Duprés voyage of 1819 to Athens and Constantinople, Michael Ward Inc., New York o.J. (1987).


Letzte Aktualisierung: 09.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum