Eckert, Heinrich Ambros


1807 - 1840

Name: Eckert, Heinrich Ambros
Nationalität: D
Lebensdaten: 1807 - 1840
Geburtsort: Würzburg, Deutschland, 16.10.1807
Todesort: München, Deutschland, 10.2.1840


Als Schüler von Carl Fessel in Würzburg zeichnete Eckert schon in früher Jugend Jagden und Scharmützel. Seit 1825 studierte er an der Münchner Akademie, wo er die Werke des Pferde- und Schlachtenmalers Albrecht Adams kennen lernte. 1831 reiste er nach Paris, in die Bretagne und die Normandie. Nach seiner Rückkehr nach München 1834 begann er sein umfangreiches graphisches Werk. Zusammen mit Dietrich Monten gab er 1838-1843 ein lithographisches Kompendium heraus: "Das deutsche Bundesheer in charakteristischen Gruppen nach der Natur gezeichnet". Weitere militärische Sammelwerke und eine "Portrait-Galerie sämtlicher Fürsten Europas" folgten. Er malte außerdem kleinformatige Schlachtenbilder, Marine- und Jagdszenen sowie Ansichten von Seehäfen.

Thieme-Becker 10 (1914), S. 323-324; Bruckmann 1981-1983 1, S. 270-273.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum