Flamm, Albert


1823 - 1906

Name: Flamm, Albert
Nationalität: D
Lebensdaten: 1823 - 1906
Geburtsort: Köln, Deutschland, 9.4.1823
Todesort: Düsseldorf, Deutschland, 28.3.1906


1836-1838 widmete sich Flamm an der Düsseldorfer Akademie dem Baufach, ab 1840/41, nach einem Studienaufenthalt in Belgien, der Malerei. Obwohl er sich zunächst an Andreas Achenbach orientierte, war er am stärksten von dessen Bruder Oswald beeinflusst. 1850 unternahm er seine erste Reise nach Italien, wo er sich seitdem fast jedes Jahr aufhielt. Flamms Gemälde schildern die Umgebung Roms und Neapels, zeigen aber auch Motive aus Deutschland. Von Oswald Achenbach unterscheidet er sich durch sorgfältige Durchführung und gemäßigte Leuchtkraft der Lichteffekte. Sein Nuancenreichtum zeichnet ihn als großen Koloristen aus.

Thieme-Becker 12 (1916), S. 70-7; Bruckmann 1997-1998 1, S. 357-363


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum