Nahl, Carl Christian


1818 - 1878

Name: Nahl, Carl Christian
Nationalität: D
Lebensdaten: 1818 - 1878
Geburtsort: Kassel, Deutschland, 13.10.1818
Todesort: San Francisco, USA, 1.3.1878
Beruf: Maler/in


Ersten Unterricht erhielt er bei seinem Onkel, dem Historienmaler Wilhelm Nahl. Zunächst besuchte er die Kasseler und vermutlich anschließend die Dresdner Akademie. Vor allem die holländischen Kleinmeister und die Gemälde Ludwig Richters in der Gemäldegalerie übten großen Einfluss auf ihn aus. 1846 zog er mit seiner Mutter und den jüngeren Halbgeschwistern über Stuttgart nach Paris, wo er bei Ausstellungen im Salon erfolgreich war. Zusammen mit der Familie und dem hessischen Pferdemaler August Wenderoth schiffte er sich 1849 nach New York ein. Das Goldfieber zog die Familie 1851 nach Kalifornien.
Porträts und großformatige Szenen mit Goldgräbern und Indianern trugen ihm den Ruf des "Goldrauschmalers" ein. In San Francisco war er zunächst als Zeitungs- und Buchillustrator tätig, ab 1856 bis zu seinem Tod als "Kalifornischer Hofmaler" des einflussreichen Bürgertums.

Thieme-Becker 25 (1931), S. 334; Ausst.-Kat. Charles Christian Nahl. Artist of the Gold Rush 1818-1878, E. B. Crocker Art Gallery, Sacramento 1976; H. Breiter, Ein Kasselaner malte den kalifornischen Goldrausch, in: informationen 3 (1984), S. 16-17


Letzte Aktualisierung: 23.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum