Oer, Theobald R. Freiherr von


1807 - 1885

Name: Oer, Theobald R. Freiherr von
Nationalität: D
Lebensdaten: 1807 - 1885
Geburtsort: Nottbeck/Westfalen, Deutschland, 9.10.1807
Todesort: Coswig/Dresden, Deutschland, 30.1.1885
Beruf: Maler/in


Der Bruder des Dichters Maximilian Joseph von Oer war seit dem 12. Lebensjahr taub. Er war zunächst Schüler bei Johann Friedrich Matthäi in Dresden, dann bei Wilhelm v. Schadow in Düsseldorf. 1837-1839 arbeitete er in Rom. Anschließend ging er als Akademieprofessor nach Dresden, wo er 1885 in geistiger Umnachtung starb.
Von Oer war hauptsächlich Maler des historischen Genres und schuf Zeichnungen für Kalender und Geschichtswerke.

Thieme-Becker 25 (1931), S. 569; Ausst.-Kat. Theobald Reinhard von Oer, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund 1957; Bruckmann 1997-1998 3, S. 62-64


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum