Sömmer, Johann Georg


1811 - 1864

Name: Sömmer, Johann Georg
Nationalität: D
Lebensdaten: 1811 - 1864
Geburtsort: Barchfeld/Thüringen, Deutschland, 12.8.1811
Todesort: Barchfeld/Thüringen, Deutschland, 8.10.1864
Beruf: Maler/in


Vermutlich ermöglichte Landgraf Karl von Hessen-Philippsthal-Barchfeld Sömmers Ausbildung bei seinem Hofmaler Sebastian Weygandt. Anschließend hielt Sömmer sich in Wien auf und kopierte dort die alten Meister. In seiner Themenwahl und Bildkomposition war er vor allem von Ferdinand Georg Waldmüller beeinflusst. Dies zeigt sich im Realismus seiner bürgerlichen Porträts und der genrehaften Darstellungen verschiedener Handwerksberufe. Nachdem er kurz in seiner Heimat tätig war, ging er 1832-1839/40 wahrscheinlich nach München. Anschließend ließ sich Sömmer in Barchfeld als Porträt und Genremaler nieder und wurde Hofmaler des Landgrafen von Hessen-Philippsthal-Barchfeld.

Thieme-Beker 31 (1937), S. 206; R. Helm, Georg Sömmer, ein Porträtmaler der Biedermeierzeit, in: Das Kunstwerk 1 (1950), Jg. 4, S. 28-30; R. Helm, Aus dem alten Barchfeld, in: Hessische Heimat Heft 4 (1979), Neue Folge Jg. 29, S. 99-102; Ausst.-Kat. Biedermeiers Glück und Ende... die gestörte Idylle 1815-1848, Münchner Stadtmuseum, München 1987, S. 579-580


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum