Maifeld des deutschen Kaisers, Skizze



Maifeld des deutschen Kaisers, Skizze


Inventar Nr.: AZ 2505
Bezeichnung: Maifeld des deutschen Kaisers, Skizze
Künstler / Hersteller: Louis Kolitz (1845 - 1914)
Datierung: um 1882/1885
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 53 x 78 cm (Bildmaß)
Leihgeber: Stadt Kassel, Städtische Kunstsammlungen
Beschriftungen: verso Klebezettel: 11 Entwurf Justizpalast Besitzerin Fräulein Martha Kolitz Adr. Altona-Bahrenfeld Dürerstraße. 4 I
verso Stempel: Geprüft RPA Revisor


Katalogtext:
Die Ansicht einer mittelalterlichen Stadt über einem Flusstal mit zahlreicher kleinfiguriger Staffage ist ein Entwurf für das Wandgemälde im Kasseler Regierungs- und Justizgebäude (1876-82 nach Plänen von Paul Röhnisch im Renaissancestil erbaut; im 2. Weltkrieg zerstört). Die in lockerer, Details überspielender Pinselführung angelegte Skizze ist in gedämpften Grün-Braun-Tönen gehalten, akzentuiert durch wenige rote Farbflächen. Die Skizze ist die früheste von drei erhaltenen. Ein zweiter Entwurf (Kassel, Hessische Justizverwaltung, Amtsgericht) behält bei sorgfältigerer Durchführung die ursprüngliche Konzeption bei. Der dritte Entwurf (Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie) zeigt den Kaiser im Vordergrund unter einer Eiche zu Gericht sitzend; dieser Entwurf kommt der Ausführung am nächsten.
1882 erhielten Kolitz, Hermann Knackfuß, Josef Scheurenberg und Heinrich Wieschebrink gemeinsam mit dem Architekten Hugo Schneider den Auftrag zur Ausgestaltung des Treppenhauses im Gerichtsflügel des neuen Kasseler Regierungs- und Justizgebäudes. Das Geld stiftete der staatliche preußische Fond für Kunstzwecke. Bis August 1890 war Kolitz’ Beitrag ausgeführt. Ende der zwanziger Jahre wurde die Ausmalung bereits durch neue Fresken ersetzt.



Literatur:
Ausst.-Kat. München 1920 notiert unter Kat.Nr. 24 ein Gemälde „Deutscher Gerichtstag“, 1890; Nowotny, S. 117.


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum