Porträt Landgraf Carl von Hessen-Kassel



Porträt Landgraf Carl von Hessen-Kassel


Inventar Nr.: LM 1948/1
Bezeichnung: Porträt Landgraf Carl von Hessen-Kassel
Künstler / Hersteller: August von der Embde (1780 - 1862), Maler/in
Dargestellt: Carl Landgraf von Hessen-Kassel (1744 - 1836), Dargestellt
Datierung: 1818
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand, doubliert
Maße: 60,4 x 53,2 cm (Bildmaß)
75,3 x 68,5 x 5,7 cm ;7cm mit ZR u. Aufh. (Objektmaß)
Beschriftungen: Signatur: bez. verso (unter der Doublierung): Aug.Embden fec. Cassel 1818
verso auf dem rahmen Klebezette: 290.


Katalogtext:
Brustbild in roter Uniform mit der Kappe des Freimaurerordens. Am Hals trägt der Landgraf das Ordenskreuz des dänischen Danebrog-Ordens, das dazugehörige Kreuz ist unter dem hellblauen Schulterband halb verdeckt, darunter den hessischen Orden Vertu militaire. Auf der Uniform sind die Bruststerne zum Großkreuz, oben, des dänischen Elefanten-Ordens, darunter des hessischen Hausordens zum Goldenen Löwen und des hessischen Ludewig-Ordens angebracht.
Landgraf Carl (1744-1836) war der Bruder Landgraf Wilhelm IX., des späteren Kurfürsten Wilhelm I. von Hessen-Kassel. Er stand seit 1756 im Dienst der dänischen Armee und war seit 1764 Generalmajor, ab 1766 Großmeister der Artillerie und heiratete im gleichen Jahr die dänische Prinzessin Louise. 1772 wurde er Generalkommandant in Norwegen, 1782 königlich dänischer Feldmarschall und kommandierender General im Königreich Norwegen, 1814 Generalfeldmarschall, 1834 Oberpräsident der königlich Schleswig-Holsteinischen Regierung auf Schloss Gottorp. Seit 1774 gehörte er der Freimaurerloge in Schleswig an, war seit 1778 Meister vom Stuhl der Hamburger Loge und Protector und Superior des Ordens in Dänemark, seit 1782 Provinzialgroßmeister der beiden deutschen Provinzen und der Provinz Italien (vgl. "Denkwürdigkeiten des Landgrafen Karl von Hessen-Kassel, von ihm selbst dictirt", aus dem französischen Original übersetzt von K. Bernhardi, Kassel 1866).



Literatur:
Knetsch 1917, S. 148-149, XXVIII 32; G. Ganßauge, August von der Embde (1780-1862)/Maler, in: Lebensbilder 6 (1958), S. 62, 73.


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum