Die drei Töchter des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel, Studie



Die drei Töchter des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel, Studie


Inventar Nr.: LM 1940/488
Bezeichnung: Die drei Töchter des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel, Studie
Künstler / Hersteller: Caroline von der Embde (1812 - 1867), Maler/in
Dargestellt: Auguste Marie Gertrude Gräfin von Schaumburg, spätere Prinzessin von Hanau und zu Horzowitz (1829 - 1887), Dargestellt
Marie Auguste Gräfin von Schaumburg, spätere Prinzessin von Hanau und zu Horzowitz (1839 - 1917), Dargestellt
Alexandrine Friederike Wilhelmine Gräfin von Schaumburg, spätere Prinzessin von Hanau und zu Horzowitz (1830 - 1871), Dargestellt
Datierung: 1843
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Papier auf Holz
Maße: 18 x 14,3 cm (Bildmaß)
Beschriftungen: Signatur: bez. verso: Töchter des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. gemahlt von v. d. Embde
verso Klebezettel: Töchter des Kurf. Fch Wilh I von Caroline v. d. Embde
verso: 1940/488


Katalogtext:
Dargestellt sind die drei Gräfinnen von Schaumburg, später Prinzessinnen von Hanau und zu Horzowitz, Töchter des Kurprinzen Friedrich, des späteren Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel und der Gertrude Falkenstein. Die beiden älteren, Auguste Marie Gertrude (1829-1887) und Alexandrine Friederike Wilhelmine (1830-1871) in rosafarbenen Kleidern, lehnen bzw. sitzen an der Balustrade einer Schlossterrasse (Schloss Wilhelmshöhe?). Zwischen ihnen steht die kleine Marie Auguste (1839-1917) im weißen Kleid und reicht der sitzenden Schwester Alexandrine einen Blumenstrauß. Im Hintergrund Blick auf Kirchditmold (?). Zur vorbereitenden Kompositionsskizze vgl. AZ 2814, zur Porträtstudie der Prinzessin Auguste Lfd. Nr. 3588. Die Graphische Sammlung bewahrt ein Blatt mit zwei Kopfstudien (Lfd. Nr. 3643).



Literatur:
Knetsch 1917, S. 172, XXX 5., S. 177-180, XXXI 16., 17., 21.; Ausst.-Kat. Kassel 1915, Kat.-Nr. 165; Ausst.-Kat. Kassel 1952, Kat.-Nr. 353


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum