Die Bucht von Palermo



Die Bucht von Palermo


Inventar Nr.: AZ 56
Bezeichnung: Die Bucht von Palermo
Künstler / Hersteller: Carl M. N. Hummel (1821 - 1907)
Datierung: 1865
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug: Italien, Palermo, Umgebung
Material / Technik: Leinwand
Maße: 94 x 127 cm (Bildmaß)
Leihgeber: Stadt Kassel, Städtische Kunstsammlungen
Beschriftungen: Signatur: bez.u.r.: C.Hummel, 1865
verso auf dem Keilrahmen Klebezettel: No. 140; .... Lexikon Hummel: Carl, Maler, Sohn des vorigen Kapellmeisters Joh. Nop. H. geb. 31. Aug. 1821 in Weimar, studierte bis 1841 bei Preller, mit dem er auch Studienreisen nach England, Norwegen, ...gen und später nach Tirol machte, verweilte 1842 bis 1846 in Italien und Sizilien und lies sich dann in Weimar nieder, wo er Professor wurde. Seine (Öl und Aquarell, ) Bilder , waren Motive meist den Tiroler und italienischen Alpen entnommen sind, zeichnen sich durch feines Naturgefühl und romantisch - poetische Auffassung aus. Die Museen von Leipzig und Stuttgart besitzen Bilder von ihm andere sind in Berlin, Meiningen, Petersburg etc.. Im Schloß zu Weimar befindet sich das Bild, die Gärten der Armida (1861). Profesor Redslob behandelt ihn ausführlich in der Zeitschrift für bildende Kunst in einem lägeren Artikel unter dem Titel, " Weimarer Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts." Eine umfangreiche Biografie des Meisters ist im großen Künstler-Lexikon verzeichnet.
verso auf dem Keilrahmen Stempel: Städt. Kunstbesitz Kassel Inventar Nr. 56


Katalogtext:
Der Blick geht vom Fuße des Monte Pellegrino aus nach Südosten zum Monte Catalfano mit dem Kap Zafferano links im Hintergrund. Am rechten Bildrand, von hohen Bäumen teilweise verdeckt, liegt Palermo. An einem Weg sitzt im Vordergrund eine Mutter mit Kind, die von einem Paar begrüßt wird. Weiter hinten folgt eine Frau auf einem Esel, von einem Mann geführt. Während der Vordergrund bereits in abendlichem Schatten liegt, steht die Bucht mit den angrenzenden Bergen noch in vollem Sonnenschein.
Hummels Gemälde ist in Auffassung und Bildaufbau der Palermo-Ansicht Carl Rottmanns von 1828 verwandt (Hamburger Kunsthalle Inv.-Nr. 2472), die in entgegengesetzter Richtung die Bucht mit dem Blick auf den Monte Pellegrino wiedergibt.



Literatur:
  • Gerkens, Dorothee u. a. [Bearb.]; Bungarten, Gisela [Hrsg.]: Die Kunst zu sammeln. Die Städtische Kunstsammlung in Kassel. 2018, Kat.Nr. 21.


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum