|<<   <<<<   2 / 20   >>>>   >>|

Himmlischer Besuch



Himmlischer Besuch


Inventar Nr.: 1875/1094
Bezeichnung: Himmlischer Besuch
Künstler / Hersteller: Heinrich Faust (1843 - 1891)
Datierung: um 1887
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Holz
Maße: 55,5 x 75,2 cm (Bildmaß)
Beschriftungen: Signatur: ./.


Katalogtext:
Im Zentrum sitzt Maria mit rotem Kleid in eleganter Pose auf einem üppigen Polster. An ihre Schultern gelehnt steht neben ihr der Christusknabe. Zu ihren Füßen sitzt ein Engel, im Schoß Blumen haltend. Über den dunklen Bäumen der Landschaft im Hintergrund ziehen Regenwolken heran.
Das Gemälde zeichnet sich durch eine impressionistisch-skizzenhafte Malweise und einen bewussten Hell-Dunkel-Kontrast aus. Der sinnlich-schwüle Ausdruck suggeriert eine bedrohliche Stimmung, die in der Verknüpfung mit dem Verkündigungsthema, wenn auch durch die Präsens des Christusknaben abgewandelt, ungewöhnlich bleibt.
Für die Darstellung der Maria diente Faust möglicherweise das gleiche Modell wie im "Frühling" (vgl. 1875/1498). Die fächerförmig gestalteten Baumkronen tauchen ähnlich in seinem Gemälde "Spätherbst im Walde" (vgl. 1875/1885) wieder auf.



Literatur:
  • Eisenmann, Oscar: 3. Aufl. Kurzes Verzeichnis der Gemälde in der königlichen Galerie zu Cassel. Kassel 1890, S. 54, Kat.Nr. 767.
  • Greif, M.; Eisenmann, Oscar: Faust-Album. Dichtungen in Bildern und Worten. 18 Lichtdrucke nach Gemälden von Heinrich Faust. Lübeck 1890.
  • Eisenmann, Oscar: Heinrich Faust. Nachruf. In: Casseler Tagesblatt und Anzeiger 9 (1891), S.
  • Reul, Friedrich: Der Maler Heinrich Faust. In: Hessenland 19 (1905), S. 112-113, 128-129, S. 128.
  • Werke hessischer Maler des 19. Jahrhunderts (1800-1880). Kassel 1915, Kat.Nr. 108.
  • Gronau, Georg: Casseler Maler des 19. Jahrhunderts. Marburg 1915.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, S. 27, Kat.Nr. 816.


Letzte Aktualisierung: 05.08.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum