Selbstporträt mit seiner Frau im Atelier



Selbstporträt mit seiner Frau im Atelier


Inventar Nr.: 1875/1303
Bezeichnung: Selbstporträt mit seiner Frau im Atelier
Künstler / Hersteller: Ernst Friedrich Ferdinand Robert (1763 - 1843)
Datierung: 1807
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug: Kassel
Material / Technik: Leinwand
Maße: 107 x 118 cm (Bildmaß)
114 x 124,5 x 4,2 cm (Rahmenmaß)
Beschriftungen: verso auf dem Keilrahmen: M. M. R. 9. (weiße Kreide)
Signatur: bez. r. auf der Rückseite des Stuhls: E. F. Robert. fec 1807.


Katalogtext:
Der Maler sitzt vor einer Staffelei und arbeitet an der Vorzeichnung zu einem Porträt seiner Frau, die in einem weißen Kleid rechts neben ihm an einem Tisch sitzt und sich ihm zuwendet. Sie ist gerade mit dem Aufrollen von Garn beschäftigt.
Die räumliche Situation entspricht Atelierbildern der Zeit. Wichtige Vorbilder sind Justus Junckers Gemälde "Der Meister an der Staffelei", datiert 1752 (Inv.-Nr. 1875/657), und die Gemälde J. H. Tischbeins d. Ä. "Der Künstler und seine erste Frau", datiert 1757 (Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Gemäldegalerie Berlin Inv.-Nr. 1697), und "J. H. Tischbein d. Ä. und seine Töchter", datiert 1774 (Niedersächsisches Landesmuseum Hannover Inv.-Nr. PAM 976.) Die genannten Beispiele zeigen einen ähnlichen Ausschnitt des Atelierraumes. Auf der linken Seite fällt das Licht durch ein am Rand sichtbares Fenster. Auf den Rückwänden sind einige Gemälde oder Arbeiten anderer Künstler angeordnet, die auch als Anschauungs- oder Lehrmaterial dienen.
Roberts Atelierbild zeigt auf der Rückwand verschiedene Figuren- und Landschaftsgemälde, auf dem Schrank am rechten Bildrand sind antike Porträtköpfe aufgestellt. Eines der Gemälde ist zu identifizieren: eine Kopie nach Palma Giovanes "Venus in der Schmiede des Vulkan", welches damals bereits der Kasseler Gemäldegalerie gehörte.



Literatur:
  • Lange, Justus u. a.: Dialoge. Barocke Meisterwerke aus Darmstadt zu Gast in Kassel. Petersberg 2011, S. 15.
  • Golenia, Patrick: Die Gemäldegalerie in Kassel. In: Bénédicte Savoy [Hg.]: Tempel der Kunst. Die Geburt des öffentlichen Museums in Deutschland 1701-1825 (2015), S, S. 312.
  • Sitt, Martina: "Geeignet, junge Künstler zu belehren..." Die Anfänge der Kassler Kunstakademie (1777-1830). Hamburg 2018.
  • Mävers, Sophie-Luise: Reformimpuls und Reglungswut. Die Kasseler Kunstakademie im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert. Eine Studie zur Künstlerausbildung im nationalen und internationalen Vergleich. Darmstadt/Marburg 2020.


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum