Porträt Landgraf Friedrich Wilhelm Carl Ludwig von Hessen-Philippsthal-Barchfeld



Porträt Landgraf Friedrich Wilhelm Carl Ludwig von Hessen-Philippsthal-Barchfeld


Inventar Nr.: 1875/1640
Bezeichnung: Porträt Landgraf Friedrich Wilhelm Carl Ludwig von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
Künstler / Hersteller: Sebastian Weygandt (1760 - 1836), Maler/in
Dargestellt: Ernst Friedrich Wilhelm Carl von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1789 - 1850), Dargestellt
Datierung: um 1825
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug: Hessen, Philippsthal, Barchfeld
Material / Technik: Leinwand
Maße: 60,6 x 50,7 cm (Bildmaß)
Beschriftungen: ./.


Katalogtext:
Brustbild in roter Uniform mit blauem Kragen, blauem Ordensband und reichem Ordensschmuck. Am Hals trägt er den preußischen Johanniterorden (Kreuz der Ehrenritter), den hessischen Orden Vertu militaire, den hessischen Orden vom eisernen Helm für Kriegsverdienste 1814/15, den dänischen Danebrog-Orden und die hessische Kriegsdenkmünze 1814/15. Auf der Uniform sind der Bruststern zum Großkreuz des hessischen Hausordens vom Goldenen Löwen, daneben der Bruststern zum Großkreuz des dänischen Elefanten-Ordens befestigt. Unter den Bruststernen trägt er das gestickte Kreuz des preußischen Johanniterordens.
Friedrich Wilhelm Carl Ludwig von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1786-1834), vermählt 1812 zu Kopenhagen mit Juliane Sophie Prinzessin von Dänemark (1788-1850), war zunächst als Rittmeister und Oberstleutnant in königlich-dänischen Diensten. Danach war er für Kurhessen tätig, war anschließend beim kaiserlich österreichischen Ulanenregiment des Fürsten Schwarzenberg und wurde bald danach österreichischer Generalmajor. 1817 als Generalmajor wieder in Dänemark, wurde er dort Chef des königlich dänischen Nordischen Leibregiments zu Pferde.
Die Graphische Sammlung bewahrt eine Lithographie nach diesem Gemälde (Inv.-Nr. GS 12679).



Literatur:
Knetsch 1917, S. 226-227, XXVIII 46; Kassel 1991, S. 211, Nr. 751; Kassel 2006, Nr. 773


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum